Über deli corneli

In Hamburg aufgewachsen,  gründete Delia ihr Kunstprojekt „deli corneli“. Gemälde bekannter Social Media Stars verhalfen Delia erstmals zu einer vielbeachteten Akzeptanz der Kunstszene und einer breiten Öffentlichkeit. Einen zusätzlichen Popularitätsschub erhielt sie durch TV Homestorys von bekannten deutschen Bloggern. Ihren unverwechselbaren,  farbgewaltigen Portraits verdankt sie einen regelrechten Senkrechtstart – sie wurde in kürzester Zeit nicht nur zum Liebling der Influencer und YouTuber.

„Plötzlich ging einfach alles so schnell.“

Ausstellungsangebote z.B. vom Levantehaus, mitten in der Hamburger Mönckebergstraße,  ließen nicht lange auf sich warten.

Die "deli corneli" Galerie im Levantehaus in der Hamburger Mönckebergstraße.

„Einmal in aller Munde und alles geht von alleine“.  Es folgte ein Stipendium in Tine Wittler`s „parallelwelt KULTURBAR“.

Delia freut sich nun über positives Feedback der Medienlandschaft.

Tine Wittler´s Eröffnungsrede zur Ausstellung „booba & friends“.

Artikel in der DOG`S AVENUE  Ausgabe 4/19

„Am schönsten ist der Augenblick, in dem ich einer Person ihr Gemälde überreiche. Nach diesen überwältigenden Emotionen weiß ich, wofür ich den Pinsel in die Hand genommen habe und die tagelange Arbeit hat sich mehr als gelohnt.“

Portrait von Model und Influencer Riccardo Simonetti für Riccardo..